Pfaffinger Umschau

upf schaut hin, hört zu und schreibt's auf

Am Himmel über mir…

Flug über Pfaffing (Quelle: Flightradar24.com)

Flug über Pfaffing (Quelle: Flightradar24.com)

… sind jetzt, nach dem Abzug der Regenwolken des Juli-Monsuns, nachts wieder die Sterne, die Planeten, die Satelliten und die Flugzeuge zu sehen. Dank der von mir inzwischen sehr geschätzten Informationen von Flightradar24 weiß ich nun immer gleich auch, wem ich das Blinken der Positionslichter und das Brausen der Triebwerke zuordnen darf. Neuerdings, in einer Beta-Version, bietet die Site auch den „Aircraft View“ – eine feine Sache, wenn man mal wieder ganz große Sehnsucht nach der Ferne und einer Landung in SFO, LHR oder auch nur SZG hat und dies mit ein paar animierten Bildern aus dem Cockpit angedeutet bekommt. Insgesamt bietet die Website einen sehr zuverlässigen Überblick über das Geschehen am Himmel, und das nicht nur, wenn man den eigenen Flug zeitverzögert nachverfolgen oder Freunde und Familie auf der Reise ein bisschen begleiten möchte. Gewitterbedingte Verlegungen von Flugrouten lassen sich ebenso gut erkennen wie Kursänderungen nach Notfällen oder dergleichen. Die ausführlichen Informationen zum jeweiligen Flugzeug, zu Höhe und Geschwindigkeit sind in der Regel sehr verlässlich; gelegentlich ist der Betrachter allerdings überrascht, wenn ein gerade in München Richtung Süden startender Jet als „Rom – Hamburg“-Verbindung identifiziert wird. Da spielen die aufgefangenen Daten, die einige hundert privat betriebene Empfangsstationen einsammeln, gelegentlich wohl doch noch verrückt.

Leave a Reply