Pfaffinger Umschau

upf schaut hin, hört zu und schreibt's auf

Und jährlich lockt die „Foliage“

Newport, Rhode Island (c) Discover New England

Neuengland ist nicht nur ein beliebtes Ziel für USA-Reisende, die das Meer und abwechslungsreiche Landschaften lieben,und etwas übrig haben für eher kleine Ortschaften und überschaubare Landstriche. Ins den Mittelpunkt des Interesses rückt die Region jedes Jahr im Herbst, weil sich dann für Fotografen und Fotografieinteressierte während des berühmten Indian Summers von Ende September bis Ende Oktober spektakuläre Motive bieten.

In dieser Zeit werden die sechs zu Neuengland gehörenden US-Bundesstaaten zur perfekten Kulisse für grandiose Aufnahmen, wenn das bunte Herbstlaub für ein überwältigendes Farbschauspiel sorgt. Die Laubfärbung verläuft von Norden in Richtung Süden und endet in der Regel um den 20. Oktober, wobei die beste Zeit zur Beobachtung die erste Oktoberhälfte ist. Einen sehr präzisen Überblick über den jeweiligen Stand der Dinge liefern Websites wie das Foliage Network, der Weather Channel oder Yankee Foliage.

Obwohl die Herbstfarben natürlich in der gesamten Region vorkommen, sind die Berge und Hügel mit ihren großartigen Ausblicken auf das Farbmeer aus gelb, orange und rot der eindrucksvollste Ort, um den Indian Summer zu erleben. Der Tourismusverband „Discover New England“ hat für Besucher einige Empfehlungen zusammengestellt, die zu besonders spektakulären Blickpunkten führen.

Der Kent Falls State Park an der Route 7 in Connecticut ist bekannt für seine schönen Wasserfälle, die über viele Felsen 75 m hinab in den Housatonic River stürzen und im Herbst ein großartiges Motiv abgeben www.berkshirehiking.com/hikes/kent_falls.html.

In New Hampshire sollte man zur Motivsuche mit der Zahnradbahn auf den Gipfel des Mount Washington fahren. Vom höchsten Berg im Nordosten der USA hat man eine gewaltige Aussicht. Alternativ können Besucher auch mit dem Auto hinauf fahren oder an einer geführten Tour teilnehmen www.thecog.com.

Auch in den White Mountains gibt es spektakuläre Ausblicke auf das bunte Herbstlaub, wie zum Beispiel bei einer atemberaubenden Fahrt auf der wunderschönen Panoramastraße Kancamagus Byway www.kancamagushighway.com.

In Rhode Island empfiehlt sich eine Bootstour durch das Blackstone River Valley, der Geburtsstätte der industriellen Revolution www.rivertourblackstone.com.

Ebenfalls sehr beliebt zur Zeit des Indian Summer ist ein Besuch des Roger Williams Park Zoo mit seinen vielen Tieren, dem botanischem Garten und herrlichen Bootstouren www.rwpzoo.org.

Der Camden Hills State Park in Maine ist ein riesiger Park, wo Besucher auf rund 50 km an Wanderwegen atemberaubende Panoramaausblicke auf herrliche Seen und dicht bewaldete Hügel zur Verfügung haben www.camdenmainevacation.com/camden-hills-state-park.php.

Auch der Moosehead Lake, der mit über 80 Inseln größte See im US-Bundesstaat Maine und der größte Bergsee in den östlichen Vereinigten Staaten, ist ein begehrter Fotospot www.moosehead.net.

In Vermont zählen die überdachten Brücken von Montgomery, die urigen Bauernhöfe von Windsor County und die ländliche Schönheit der Route 100 zu den besten Plätzen, um den Indian Summer mit der Kamera einzufangen www.vermontvacation.com/fall.aspx.

Interessierte können kostenlose Neuengland Broschüren Email an und Kartenmaterial bei Discover New England anfordern. Per Mail über discovernewengland@getitacross.de oder direkt im Internet unter www.neuenglandusa.de.

 

« Previous post

Leave a Reply