Pfaffinger Umschau

upf schaut hin, hört zu und schreibt's auf

Month: April, 2013

Der „Rocky Mountaineer“ rollt erstmals durch die USA

Am 23. April 2013 ist es wieder soweit: Der Rocky Mountaineer startet nach der Winterpause in seine 24. Saison. Dabei dürfen sich Gäste des Luxuszuges nicht nur auf die spektakulären Aussichten auf die unberührte Natur der Rocky Mountains freuen, sondern auch auf zusätzliche Angebote. So führt die neue Route „Coastal Passage“ erstmals auch in die USA, und die „First Passage to the West“-Route bietet ab sofort einen Stopp im malerischen Lake Louise an. Zudem können Zugreisende den 2012 eingeführten SilverLeaf Service jetzt auf zwei Routen durch die atemberaubende Landschaft Westkanadas genießen.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens wird ab August 2013 mit der „Coastal Passage“ eine Verbindung zwischen Kanada und den USA aufgenommen. Der Rocky Mountaineer verkehrt dabei zwischen den kanadischen Rockies und Seattle, entlang der atemberaubenden Pazifikküste. 2013 gibt es vier Abfahrtstermine, fürs kommende Jahr sind 24 Abfahrten geplant. Von Seattle aus haben Gäste dank der „Rail and Cruise“-Angebote von Rocky Mountaineer zusätzlich die Möglichkeit, ihrer Bahnreise mit einer Alaska-Kreuzfahrt zu kombinieren.

Die Einführung von Lake Louise als neue Destination auf der Route „First Passage to the West“ bildet ein weiteres Highlight der Saison 2013. Der smaragdgrüne See vor majestätischer Bergkulisse gilt als Juwel der kanadischen Rocky Mountains und wird nach über 20 Jahren erstmals wieder von einem Personenzug angefahren. Gäste haben nun die Möglichkeit, ihre Rocky Mountaineer-Reise in Lake Louise beginnen oder enden zu lassen.

Eine weitere Neuheit ist die Erweiterung der bereits 2012 erfolgreich eingeführten Buchungskategorie SilverLeaf Service auf der Strecke „Journey through the Clouds“ von Vancouver nach Jasper. Die Kategorie ist zwischen den Klassen RedLeaf und GoldLeaf Service angesiedelt und war bislang ausschließlich auf der „First Passage to the West“-Route buchbar. Die SilverLeaf-Kategorie bietet den Passagieren luxuriöse einstöckige Wagons mit großen Panoramafenstern, einem Glaskuppeldach sowie Restaurantservice mit warmen Gerichten am Platz. Eine zweitägige Zugreise von Vancouver nach Jasper inklusive Frühstück und Lunch an Bord, Getränken und Snacks, einer Hotelübernachtung sowie Transfer und Gepäcktransport ist ab 1.229 Euro buchbar.

„Mit den innovativen und attraktiven Neuerungen in unserem Programm bauen wir den Service für unsere Gäste weiter aus und ermöglichen ihnen so ein maßgeschneidertes Zugreise-Erlebnis“, erklärt Hubert Wat, Vice President Global Marketing bei Rocky Mountaineer.

Weitere Informationen zu Reisen mit dem Rocky Mountaineer erhalten Interessierte im Reisebüro oder unter www.rockymountaineer.com. Neuigkeiten und spezielle Angebote gibt es regelmäßig auf Twitter unter @rmountaineer, auf Facebook unter www.facebook.com/RockyMountaineerTrain oder im Rocky Mountaineer Blog unter www.rockymountaineer.com/blog.