Pfaffinger Umschau

upf schaut hin, hört zu und schreibt's auf

Month: Juni, 2014

Las Vegas strebt nach neuen Superlativen

Höher, größer, besser – die Vergnügungsmetropole in der Wüste ist bei ihrem Streben nach immer neuen Rekorden wie die Spieler in ihren Casinos: nimmer müde. In diesem Jahr wartet Las Vegas wieder mit einigen neuen Attraktionen auf, die diese Motto vollauf gerecht werden.

Nervenkitzel in Downtown
Neuartiger Nervenkitzel erwartet die Gäste über den Dächern von Las Vegas. Die Zipline SlotZilla schickt Adrenalinfreunde mitten in Downtown in 21 beziehungsweise 30 Meter Höhe. An einer Seilkonstruktion gleiten die Fahrgäste über den Köpfen tausender Fußgänger die Fremont Street entlang. Während ihrer Zipfahrt dürften die Fahrgäste so nicht nur eine ungewöhnliche Aussicht auf das bunte Treiben in in der Stadt der tausend Lichter genießen, sondern auch das Blitzlichtgewitter der staunenden Passanten am Boden.

Übertroffen wird SlotZilla  noch von der kürzlich eröffneten Rio Voodoo Skyline. Sie verbindet die Twin Towers des Hotel-Casinos Rio. Der Thrill Ride beginnt im 50. Stockwerk des Masquerade Towers. Ein Sicherheitssitz befördert die Fahrgäste in einer bis zu 50 Stundenkilometer schnellen Zipfahrt zum gegenüber liegenden 20 Stockwerke hohen Ipanema Tower. In etwas gemäßigterem Tempo geht es anschließend wieder zurück zum Ausgangspunkt. In mehr als 250 Metern Höhe genießen Besucher mit frei baumelnden Beinen einen atemberaubenden und adrenalingeladenen 360-Grad-Ausblick auf Las Vegas und die umliegende Landschaft.

Neue Hotels – Von edel bis pompös
Mit klassisch-edlem Ambiente überzeugt  das Delano seine Gäste. Das kürzlich eröffnete Hotel im berühmten Mandalay Bay Resort and Casino setzt bei der Einrichtung auf nüchterne Akzente, klare Formen und Linien sowie Naturmaterialien. Bodentiefe Glasfensterfronten bieten den Gästen von ihren Zimmern aus eine Rundumsicht auf Las Vegas.
Weniger zurückhaltend in seiner Optik ist das Cromwell. Die Zimmer des neuen Prachtpalastes atmen den Geist von Glamour und Prunk. Die Hoteleröffnung direkt am Las Vegas Strip war eine der mit dem größten Medienecho in diesem Jahr.

Spatenstich für Las Vegas Park und Riesenvenue
„Schöne öffentliche Orte sind ein Highlight in vielen Weltstädten. Las Vegas sollte da keine Ausnahme bilden“, so Jim Murren, Vorsitzender und CEO von MGM Resorts International. Auf Initiative des Unternehmens erhält Las Vegas nun seinen eigenen Central Park. Dazu werden die Außenbereiche der Hotels New York New York und Monte Carlo durch eine großzügigen Parkanlage miteinander verbunden. Nur wenige Schritte vom bunten Treiben des Las Vegas Strips entfernt können Besucher in The Park zwischen Bäumen, Blumenarrangements und Wasserspielen entspannen. Open Air Restaurants und Bars runden das Erholungs-Angebot unter freiem Himmel ab. Im Frühjahr wurde der Spatenstich für dieses bislang einzigartige Projekt in Las Vegas gesetzt.

Gemeinsam mit AEG nahm MGM Resorts International zudem den Bau einer neuen Las Vegas Arena in Angriff. Auf 65 Quadratmetern Fläche entsteht eine Veranstaltungshalle der Extraklasse. Mehr als 100 Events sollen dort jährlich stattfinden. 375 Millionen Dollar investieren AEG und MGM Resorts International in die Indoor Arena, die mit dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sein und 50 Luxus Suiten sowie mehr als zwei dutzend Privatlogen beherbergen wird. Für das Publikum öffnen sich die Türen der 20.000 Sitzplätze fassendenArena voraussichtlich im Frühling 2016.