Pfaffinger Umschau

upf schaut hin, hört zu und schreibt's auf

Die wahre Billigfliegerei

Die Ära des Aribus A340 nähert sich, früher als zu seiner Inbetriebnahme erwartet, allmählich ihrem Ende. Da schaut man schon mal ins Archiv, wie das damals war, anno 1993. Und was fällt mir in die Hände, versteckt zwischen immer noch ansprechenden Broschüren über den neuen Flieger? Ein sechsseitiger Leporello, überschrieben „Mit Lufthansa nach USA: Weniger hat Ihre Urlaubskasse nicht verdient.“ Die Rede soll nun nicht von den vollmundig bepriesenen Zielen und Packages sein, die den werten Lesern ans Herz gelegt wurden. Die Rede sei von den aufgerufenen Preisen, „Direkt und preiswert: die Lufthansa Holiday Special-Tarife“ für die Wintersaison 1993/94″.

Dieser Scan zeigt (Obacht, bitte: Preise in DM!), was die Airline den Passagieren zumuten wollte, „damit in der Reisekasse nicht schon bei Ankunft Ebbe ist“:

Flugtarife 1993 und 1994 nach Nordamerika. Quelle: Lufthansa Prospekt

Flugtarife 1993 und 1994 nach Nordamerika. Quelle: Lufthansa Prospekt

Es lohnt sich nun, nicht nur diese Ticketpreise in Euro umzurechnen. Es lohnt sich auch, mit einem Inflationsrechner zu ermitteln, a) wie hoch ein damals aufgerufener Preis heute sein müsste, um die aufgelaufene Kostensteigerung auszugleichen, und b) welcher Kaufkraft heute diese Preise entsprächen, wären sie auf damaligem Niveau geblieben.

Das führt zur Erkenntnis, dass „Low Cost Carrier“ eine relative Bezeichnung ist – denn offenbar liefert die ganze Branche heute zu weiter schrumpfenden Preisen.

Die 999 DM-Tickets nach Atlanta, New York oder Toronto aus Winter und Frühjahr 1993/94 müssten heute rund 710 Euro kosten, wären ihre Verkäufer die Inflation von kumulierten rund 39 Prozent mitgegangen. Oder, anders betrachtet: Aus den (umgerechnet) 510 Euro Kaufpreis von einst sind 366 Euro heute geworden – ein Kaufkraftverlust von ungefähr 28 Prozent.

Ein Blick in die aktuelle Preisstruktur auf dem Nordamerika-Markt zeigt, wohin die Preisentwicklung tatsächlich geführt hat.

One ResponseLeave one →

  1. Sehr schöne Gegenüberstellung. Da kann man sich mal eine gute Übersicht über die Preisentwicklung verschaffen.

    Antworten

Leave a Reply